2 November 2011, 10:42

Kanada stellt Finanzierung von UNESCO nach Palästinas Aufnahme in Organisation ein

Kanada stellt Finanzierung von UNESCO nach Palästinas Aufnahme in Organisation ein

Die kanadischen Behörden haben nach den USA die Aussetzung der Finanzierung der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur UNESCO nach der Aufnahme Palästinas in diese Organisation bekannt gegeben, meldet AP unter Hinweis auf den kanadischen Außenminister John Baird.

Die kanadischen Behörden haben nach den USA die Aussetzung der Finanzierung der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur UNESCO nach der Aufnahme Palästinas in diese Organisation bekannt gegeben, meldet AP unter Hinweis auf den kanadischen Außenminister John Baird.

Diese Entscheidung führte Baird darauf zurück, dass die Aufnahme Palästinas in die UNESCO nicht zum Friedensprozess in Nahen Osten beitrage.

Kanada hat gegen die Aufnahme Palästinas in die UNESCO gestimmt.

Wie AP weiter berichtet, hatte Kanada zuvor jährlich etwa zehn Millionen Dollar an die UNESCO überwiesen.

Am Montag nahm die UNESCO-Generalkonferenz Palästina in die Organisation auf.

Die US-Außenamtssprecherin Victoria Nuland kündigte nach dieser Entscheidung an, dass die USA eine neue Einzahlung in Höhe von 60 Millionen Dollar in die Organisation nicht leisten werden. Washington musste das Geld bis zum Ende November überweisen. RIA Novosti

  •  
    teilen im: