1 Dezember 2011, 16:47

Feldmarschall von Münnich

Feldmarschall von Münnich
Herunterladen

Burkhard Christoph von Münnich war in Russland als Christophor Antonowitsch Münnich, russischer Generalfeldmarschall bekannt. Christophor Antonowitsch Münnich war deutscher Herkunft, aber seine militärische und staatliche Begabungen offenbarten sich in Russland, dem er lange und eifrig als seiner zweiten Heimat gedient hat.

Burkhard Christoph von Münnich war in Russland als Christophor Antonowitsch Münnich, russischer Generalfeldmarschall bekannt. Christophor Antonowitsch Münnich war deutscher Herkunft, aber seine militärische und staatliche Begabungen offenbarten sich in Russland, dem er lange und eifrig als seiner zweiten Heimat gedient hat. Er ist in die russische Geschichte als eine hervorragende militärische und wirtschaftliche Persönlichkeit, unbesiegbarer Feldmarschall und Fortsetzer des Werkes von Peter dem Großen eingegangen. Unter der Militärleitung von Münnich hat die russische Armee immer gesiegt, und Feldmarschall von Münnich ist in die Militärgeschichte als Türkenbesieger und Krimeroberer eingegangen.

Münnich hat eine kolossale Arbeit für die Qualitätsreoranisierung des russischen Landheeres, der Wirtschaft der Festungen und des Hinterlandes durchgeführt; riesige schöpferische Tätigkeit von Münnich betraf auch die Stärkung des Staatssystems des Russischen Reiches. Viele Neueinführungen von Münnich wurden für die russische Armee grundlegend, die Früchte dieser Neuigkeiten erntnen wir fast bis heute. Die Rolle des Feldmarschalls, Grafen von Münnich in den Kriegen des XVIII. Jahrhunderts, und auch in der Militärgeschichte Russlands ist überhaupt sehr hoch. Unter der klugen und entschlossenen Führung von Münnich hat die russische Armee zum ersten Mal niedagewesene Heldentate vollbracht, die früher Dutzende der titulierten und berühmten russischen Heerführer-Vorgänger nicht erreichen konnten. Unter dem Kommando von Münnich ist die russische Armee erstmals auf die Krim eingedrungen, und hat die Hauptstadt des Khanats Bachtschyssaraj erobert, wobei sie erfolgreich und praktisch ohne Verluste die Horde des Krimkhans auf seinem Gelände zurückgeschlagen und zerstreut hat. Die große und schreckliche Krim, deren Macht Moskau und der Staat Polen-Litauen immer befürchteten, wurde von der Kunst und Entschlossenheit von Münnich vernichtet und erniedrigt.

Weiter hat Münnich zum ersten Mal in der Geschichte Russlands in der offenen Feldschlacht die türkische Armee besiegt, die man in Moskau sehr befürchtet und geachtet hatte. Die Mythe über die Unbesiegbarkeit der Türken kam nach dem mißglückten Prut-Feldzug vom Peter I. – dem Besieger der fürchterlichen Schweden besonders lange nicht aus dem Sinn. Münnich aber suchte kühn nach einem Kampf mit ihnen, und hat in der Schlacht bei Stăuceni mit Hilfe der Militärkunst und Tapferkeit die seine Armee überlegene türkische Armee zerschlagen und sie in die Flucht geschlagen. Das war der erste echte Sieg der Russen über die Türken, der den Anstoß der siegreichen Kriege Russlands gegen die Hohe Pforte gegeben hat.

  •  
    teilen im: